VmWare Server auf Ubuntu 8.04 – Hardy Heron

Posted by on 01 Jun 2008 | Tagged as: hyper_ch, Ubuntu

Hardy Heron hat wieder ein paar Probleme mit VmWare Server. Unglücklicherweise ist der Server no nicht in den Canonical Commercial Repos. Hier gibts aber eine einfache Anleitung:

1. Nötige Software herunterladen

sudo apt-get install build-essential linux-headers-`uname -r` xinetd

2. VmWare Server herunterladen

Hier die aktuelle .tar.gz Version herunterladen: http://register.vmware.com/content/download.html

3. Den VmWare any-any-Patch herunterladen

Den vmWare any-any-Patch ins gleiche Verzeichnis wie die VmWare-Server .tar.gz herunterladen: http://klamstwo.org/evad/wp-content/uploads/vmware-any-any-update-116.tgz

4. Dateiarchive entpacken und installieren

Zuerst ins Verzeichnis gehen in welches beide Dateien heruntergeladen wurden und dann folgende Befehle ausführen:

tar xzf VMware-server-1.0.5-80187.tar.gz
tar xzf vmware-any-any-update116.tar.gz
cd vmware-server-distrib
sudo ./vmware-install.pl

Die Installation mit Standard werten durchführen bis folgender Text kommt:

Before running VMware Server for the first time, you need to configure it by invoking the following command: “/usr/bin/vmware-config.pl”. Do you want this program to invoke the command for you now? [yes]

5. VmWare any-any-Patch

Wenn die obige Meldung kommt, dann mit no antworten. Dann wird die Installation abgebrochen und der any-any-Patch kann dann folgendermassen installiert werden:

cd  ../vmware-any-any-update116
sudo ./runme.pl

Am Schluss fragt der Patch noch, ob /usr/bin/vmware-config.pl ausgeführt werden soll. Hier mit yes antworten.

Wer noch keine Serienummer für den VmWare-Server hat, kann sich hier eine besorgen. Dazu muss man nur eine gültige Email Adresse angeben. Die Serienummer kann auch mehrfach verwendet werden. Ich benutze meine Seit Version 1.0.0 des Servers.

6. Installation vervollständigen

Damit wäre die Installation soweit beendet. Allerdings, damit der VmWare-Server dann auch einwandfrei läuft, müssen noch ein paar Dateien kopiert werden:

sudo cp /lib/libgcc_s.so.1 /usr/lib/vmware/lib/libgcc_s.so.1
sudo cp /usr/lib/libpng12.so.0 /usr/lib/vmware/lib/libpng12.so.0

64-Bit Benutzer müssen zusätzlich noch das hier ausführen:

sudo ln -s /usr/lib32 /usr/l32
sudo sed -i -e 's:usr/lib/:usr/l32/:g'  /usr/lib32/gtk-2.0/2.10.0/loader-files.d/libgtk2.0-0.loaders
sudo sed -i -e 's:usr/lib/:usr/l32/:g' /usr/lib32/libgdk_pixbuf-2.0.so.0.1200.9

7. Schluss

Jetzt müsste auch im Menu ein Eintrag für die VMWare Server Console zu finden sein. Under Kubuntu ist diese im Lost & Found Menubereich.

3 Responses to “VmWare Server auf Ubuntu 8.04 – Hardy Heron”

  1. on 09 Jun 2008 at 12:06 1.benedikts Blog » VmWare Server auf Ubuntu 8.04 - Hardy Heron said …

    […] eine super anleitung zum thema vmware und ubuntu! Teile und genieße Diese Icons verzweigen auf soziale Netzwerke bei denen Nutzer neue Inhalte […]

  2. on 13 Jun 2008 at 8:26 2.tomcat said …

    Hallo hyper_ch,

    vielen Dank für Deine Anleitung. Habe ziemlich lange “rumgefummelt”, aber mit Kernel 2.6.24-18 und den neuesten Aktualisierungen, VMware-server-1.0.5-80187 und dem any-any-update116 hat es nicht hingehauen. Habe dann die neueste VMware-Version 1.0.6-91891 verwendet und habs hingekriegt. Deine unter Punkt 6. genannten Hinweise waren sehr hilfreich.

    Ciao
    tomcat

  3. on 20 Oct 2008 at 19:22 3.Linux für alle » VmWare Server auf Ubuntu 8.10 - Intrepid Ibex said …

    […] 8.10 mal wieder geändert. In der Folge kann VmWare Server nicht mehr installiert werden. Auch der any-any Patch der in 8.04 geholfen hat, hilft hier nicht […]