Ram Optimierung auf Chrome/ium

Posted by on 16 Feb 2012 | Tagged as: dergringo

So, ich merke zwar wieder, wie schnell Chrome/ium ist und auch wird durch das Interface realtive wenige Platz verschwendet. Allerdings lässt Chrome/ium jeden einzelnen Tab in einem separaten Prozess führen und das benötigt Unmengen an Ram. Mit meinen 2 GB, ein paar offenen Tabs in Chrome/ium, LibreOffice, Thunderbird und Akregator wird das System schon relativ stark ausgenutzt.

Es gibt aber ein paar Möglichkeiten um den Ram Bedarf von Chrome/ium zu drosseln:

Der erste Tipp ist ein Start Parameter for Chrome/ium.

Mit dem Parameter

--purge-memory-button

sollte ermöglicht werden, dass mit Shift+Esc eine Dialogbox aufgeht, wo es einen “Purge Memory” Button hat. Der Effekt davon ist nicht sonderlich merkbar (soweit ich das gesehen habe).

Der zweite Tipp ist ebenfalls ein Start Parameter

--memory-model=low

Damit sollte Chrome/ium auch Ram früher freigeben. Grosse Erfahrungen habe ich nicht soweit.

Der dritte Tipp ist nochmals ein Start Parameter (für Chrome)

--enable-internal-flash

Damit sollte der interne Flashplayer verwendet werden, welcher weniger Anspurch stellt als der Adobe Flash Player. Allerdings gibts zwei Nachteile. Soweit ich weiss geht der nur bei Chrome und nicht Chromium und zudem nur auf 32bit und ich bin mir nicht mal sicher, ob es auf 32bit Linux auch geht. Feedback hiezu wäre gut.

Der vierte Tipp ist eine Extension

Ladet auch die TooManyTabs Extension herunter und installiert sie. Ihr werdet danach neben der Omnibar ein neues Icon erhalten. Wenn ihr dort draufklick, dann seht ihr eine Ãœbersicht der aktuellen Tabs. Im rechten Bereich oben gibts jedoch noch einen Switcher zwischen “Suspended Tabs” und “Recently Closed”. Bei “Recently Closed” habt ihr die Möglichkeit diese Liste zu löschen. Wenn ihr das macht, gibt das jede Menge Ram frei. Von all den Tipps scheint dieser der zu sein, mit dem grössten Effekt.

Comments are closed.