Bash Completion für Debian

Posted by on 26 Apr 2009 | Tagged as: CLI, Debian, hyper_ch

Bash Completion ist nützlich um Pfade, Befehlet etc. automatisch zu vervollständigen. Standardmässig hat Debian dies nicht integriert, Ubuntu jedoch schon. Mit zwei kleinen Schritten kann das Bash Completion auch unter Debian eingreichtet werden.

1. Installiere das bash-completion Paket

Zuerst muss das bash-completion Paket installiert werden:

apt-get install bash-completion

2. Bash Completion im Bash Profil hinzufügen

Um nur einzelnen Benutzer Bash Completion zur Verfügung zu stellen muss deren ~/.bash_profile Datei angepasst werden oder aber um es auf dem ganzen System zu Aktivieren muss die /etc/profile Datei editiert und folgendes hinzugefügt werden:

if [ -f /etc/bash_completion ]; then
 . /etc/bash_completion
fi

3. Testen

Nachdem die entsprechende Datei(en) angepasst wurde, muss man sich aus- und wieder neu einloggen und man kann es nun folgendermassen gebrauchen:

apt-g

im Terminal eingeben und dann einmal die TAB Taste drücken. Das apt-g wird nun vervollständigt zu apt-get. Oder gib folgendes ein:

apt

und dann zweimal TAB drücken und dir werden dann alle möglichen Optionen aufgezeigt. Probiere auch noch folgendes aus:

apt-get install apa

und dann einmal TAB drücken um zu vervollständigen (soweit als möglich) und dann ein zweites Mal TAB drücken um die weiteren Möglichkeiten aufzulisten.

3 Responses to “Bash Completion für Debian”

  1. on 05 Oct 2011 at 21:39 1.Anonymous said …

    Vielen Dank, funktioniert einwandfrei :)

  2. on 07 Oct 2011 at 8:16 2.hyper_ch said …

    An sich sind diese Schritte nur notwendig, wenn man bei der Installation das absolute Minimal-System auswählt. Also auch nicht die üblichen Tools.

  3. on 13 Jul 2012 at 21:00 3.Dennis said …

    Oh man,

    nachdem ich mit vi meine wiederholten ersten Erfahrungen gemacht habe, hat es nun auch kaum ne halbe stunde gedauert, bis ich den Text unter 2. erzeugt habe. ^^

    Die Anleitung und Erklärung sind aber gut. Vielen Dank dafür

Subscribe to the comments through RSS Feed

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.